Die umliegende  Natur

Umgeben von einer fantastischen und spektakulären Landschaft, wurde das
Boutique Hotel „Oche Selvatiche“ entwickelt, um den Gästen einen direkten Kontakt mit der Natur zu ermöglichen, ohne dabei auf Komfort zu verzichten.

Buchen Sie

Landschaft

Das Boutique Hotel Oche Selvatiche liegt direkt an der Mündung des “Primero Kanal”, der sich zwischen zwei Naturreservaten erstreckt, wichtig für die Erhaltung von natürlichen Lebensräumen von vielen Tier und Pflanzenarten in den Meeresgebieten.

Im Nordwesten erstreckt sich die Lagune von Grado und Marano und im Süden präsentieren sich die Untiefen von “Mula di Muggia”, die sich in den Süden bis zur Isonzomündung hinausziehen.

Die extreme Wichtigkeit dieser Gebiete ist in den bestehenden Netzen der “Rete Natura 2000” festgehalten, wie ebenfalls zwei andere Naturschutzgebiete: die Valle Cavanata, welche an das Hotel grenzt und, einige wenige Kilometer entfernt die “Riserva della Foce dell’Isonzo-Isola della Cona”.

Vom Blickpunkt der Tierwelt ist die Lagune von Marano und Grado das nördlichste Lagunensystem der Adria und übernimmt so eine lebenswichtige Rolle für die Pausen und die Überwinterung der Meeresvögel.

In den Wintermonaten kann man in den vorgelagerten Gewässern der Mündung “Primero” tausende Exemplare von Pfeifenten, Schellenten, weiβen Reihern und Seidenreiher beobachten.

In den umliegenden bewirtschafteten Feldern, finden wir das ganze Jahr über die Wildgänse und mit der ersten Kälte auch Blässgänse, während wir in den Schilfgebieten, welche die “Valle Cavanata” charakterisieren, in den Sommermonaten Zwergdommeln und den Purpurreiher beobachten können.

Fauna